Anzeige
NEWSPlus_artikel
Verfolgungsjagd über A61 und B50

Zwei Festnahmen nach Großfahndung im Hunsrück

Mit Hubschraubern, Hunden und zahlreichen Beamten fahndete die Polizei am Donnerstagnachmittag nach zwei Männern, die auf der A61 vor einer Polizeikontrolle geflüchtet waren. Nach knapp drei Stunden konnte auch der zweite Verdächtige in der Nähe von Argenthal festgenommen werden.

Um 14.35 Uhr wollten Polizeibeamte einen weißen Mercedes auf der A61 kontrollieren, dieser gab Gas und flüchtete über die B50 in Richtung Rheinböllen. Im Garten eines Aussiedlerhofes in Wahlbach brachten die Männer ihren Wagen zum Stehen und flüchteten zu Fuß.


Anzeige

Zwei Polizeihubschrauber mit Wärmebildkameras, die zufällig im Einsatz waren, nahmen die Fahndung nach den beiden Verdächtigen auf. Ein Mann konnte ziemlich schnell zwischen Mörschbach und Rheinböllen-Waldsiedlung gestellt und festgenommen werden.

Der zweite Mann blieb verschwunden. Dafür traf die Lebensgefährtin des Flüchtigen auf dem Hof ein. Sie hatte einen Anruf bekommen, sie solle ihren Freund abholen, dazu hatte dieser ihr seinen Standort geschickt: genau an dem Hof, wo das Auto gefunden wurde.

Auch interessant
Schließen
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"