Pressemeldung
Christian Klein

Wir brauchen eine finanzielle Unterstützung für unsere Vereine

Der CDU Landratskandidat Dr. Christian Klein will den Vereinen im Rhein-Hunsrück-Kreis mit einem Hilfsprogramm finanziell unter die Arme greifen. Damit soll aus Sicht des Christdemokraten auch das herausragende ehrenamtliche Engagement in den Vereinen unterstützt werden. „Die vielen Vereine im Rhein-Hunsrück-Kreis leisten eine unglaublich wertvolle Arbeit in unserem Landkreis. Sie konnten in den vergangenen beiden Jahren jedoch kaum Veranstaltungen durchführen und mussten starke finanzielle Einbußen hinnehmen. Hier möchte ich unterstützen“, so Klein.

Der Landratskandidat verweist auf das große ehrenamtliche Engagement in den Städten und Gemeinden im Rhein-Hunsrück-Kreis. „Auf unsere Vereine und deren engagierte Mitglieder ist stets Verlass. Sie packen mit an“, betont Dr. Klein, der sich seit vielen Jahren selbst ehrenamtlich engagiert. Egal ob in Sportvereinen, Musikvereinen, Karnevalsvereinen oder in vielen anderen engagierten Vereinen wird nach Kleins Aussagen „Gemeinsinn in hervorragender Art und Weise gelebt“. „Daher verdienen unsere Vereine gerade in der jetzigen schwierigen Situation Unterstützung“, unterstreicht Dr. Klein.

Nach den Vorstellungen des Landratskandidaten sollen die Hilfen für Corona-bedingte Einnahmeausfälle ohne große bürokratische Hürden gewährt werden. Gefördert werden sollen demnach bis zu 50 % der nachgewiesenen Netto-Kosten bzw. Netto-Einnahmeausfälle bis zu einer Förderhöhe von maximal 1.500 Euro pro antragstellenden gemeinnützigen Verein. „Mit diesem Konzept möchte ich mich an dem Hilfsprogramm des Landkreises Vulkaneifel orientieren, welches den dortigen Vereinen in der aktuellen Coronasituation eine große Hilfe gewesen ist“, so der CDU-Landratskandidat Dr. Christian Klein.

Auch interessant
Schließen
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"