NEWS
Nur Bruchteil möglicher Termine vergeben

Sonderimpfaktion im Kreis läuft fast ins Leere

Impfzentrum in Simmern einsatzbereit
Foto: Dirk Eikhorst Das Landesimpfzentrum in Simmern hatte auf einen Schub bei den Erstimpfungen gehofft

„Jetzt gilt es: Machen Sie mit! Impfen ist der Weg aus dieser Krise!“
Landrat Dr. Marlon Bröhr

Bereits in der vorvergangenen Woche zeichnete sich im Rhein-Hunsrück-Kreis eine gewisse Impfmüdigkeit ab – die Resonanz auf die Sonderimpfaktion im Landesimpfzentrum in Simmern ist dennoch enttäuschend. Nur ein Bruchteil der verfügbaren Erstimpftermine wurden vergeben.

Am Dienstag und Mittwoch sollten im Landesimpfzentrum insgesamt 900 Erstimpfungen für Erwachsene möglich gemacht werden – entsprechende Termin konnten bereits seit Montagmorgen telefonisch vereinbart werden. Alle Impfungen sollten mit BionTech erfolgen.

„Wir haben ganze 167 Anmeldungen“, erklärte Doris Becker, die Pressesprecherin des Landkreises, am Dienstagmittag resigniert. „Mittlerweile muss man sagen, dass wir wirklich allen Erwachsenen ein Impfangebot gemacht haben.“

Landrat Marlon Bröhr hatte eindringlich für den Schutz vor dem Corona-Virus geworben: „Jeder, der sich impfen lässt, ist ein Teil der Lösung“, hatte er bei einem gemeinsamen Impfappell mit der ärztlichen Direktorin der Hunsrück Klinik, Elena Ribel, gesagt.

Dass es mit der Impfbereitschaft weiter bergab geht, beweisen auch die Zahlen der aktuellen Statistik von Landesimpfzentrum, mobilen Impfteams und Arztpraxen: In der vergangenen Woche haben sich mit 1421 Menschen noch einmal 81 weniger impfen lassen als in der Woche davor. Ende Juni lag die Zahl noch bei 2886!

Entsprechend langsamer steigt die Impfquote im Rhein-Hunsrück-Kreis, die jetzt bei 55,81 Prozent für Erstimpfungen liegt. Den kompletten Impfschutz gegen das Virus haben 44,03 Prozent der Menschen im Kreis. Dabei ist aber zu berücksichtigen, dass Personal in Krankenhäusern, Polizeibedienstete und Bundeswehrsoldaten nicht sind – außerdem konnte wegen fehlenden Impfstoffzulassungen der jüngeren Generation noch kein Impfangebot werden.

Die Terminregistrierung für die Sonderimpfaktion in Simmern ist noch bis Mittwoch 17 Uhr unter der Telefonnummer 06761/82889 möglich. Alternativ können Sie Terminanfragen auch per E-Mail an coronaschutzimpfung@rheinhunsrueck.de gesendet werden.

Aktuelle News

Auch interessant
Schließen
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"