POLITIK
Stadtrat beschließt Kostenübernahme

Rheinböllen setzt starkes Signal für Freizeitbad

Konzept Freizeitbad Rheinböllen
Foto: VG Simmern-Rheinböllen Das Freizeitbad Rheinböllen soll für viele Millionen umgestaltet werden – die Stadt Rheinböllen hat jetzt ihren Anteil festgezurrt

Vor knapp einem Monat wurde auf Grundlage eines „Zukunftskonzeptes“ die weitere Planung des Freizeitbades in Rheinböllen beschlossen. Der Stadtrat hat jetzt die Beteiligung an den Baukosten zugesichert – 25 Prozent oder maximal zwei Millionen Euro.

Der Ältestenrat der Stadt Rheinböllen war damit beauftragt worden, einen Vorschlag über die Höhe der Kostenbeteiligung zu machen, und einigte sich schließlich darauf, dass ein Viertel der derzeit auf 7,6 Millionen Euro geschätzten Baukosten, übernommen werden sollten. Dem folgte der Stadtrat jetzt einstimmig.

Sebastian Roller vom Bauamt der Verbandsgemeinde, die Eigentümerin des Bades ist, sagte zu Hunsrück News, die Stadt Rheinböllen setze damit „ein starkes Signal“ für die Neugestaltung. Diese befinde sich aber noch in einer sehr frühen Phase. Zunächst sollen jetzt wie im Verbandsgemeinderat beschlossen, Planer angefragt werden, die ein Konzept erstellen sollen.

Konzept Freizeitbad Rheinböllen
Foto: VG Simmern-Rheinböllen Die Ideenskizze zum Zukunftskonzept

Dies wird sich dann an die Ergebnisse der „Schwimmbad-Kommission“ anlehnen, die in sechs Sitzungen einen groben Entwurf erarbeitet hatte und der auf große Zustimmung im Verbandsgemeinderat gestoßen war. Die Eckpunkte für das neue Freizeitbad: Das große Schwimmbecken und die Black-Hole-Rutsche bleiben erhalten, ein neues Gebäude soll dem Bad eine einfachere Architektur geben, außerdem soll ein attraktiver Kinderbereich entstehen.

Außerdem soll der Saunabereich separat angelegt werden, mit ruhigem Außenbereich, Blockbohlensaunas in der Außenfläche und einem Naturteich als Highlight. Die Gastronomie soll vom Bad, dem Saunabereich und von außen zugänglich sein.

Wie viel das insgesamt kosten wird, ist noch offen, auch die Frage in welcher Höhe Fördermittel eingeworben werden können. Die Stadt Rheinböllen hat jetzt ihren Teil sicher zugesagt.

Aktuelle News


Anzeige

Auch interessant
Schließen
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"