Anzeige
NEWSPolizeimeldungen
Polizeimeldungen aus dem Landkreis

Corona-Verstöße: Polizei löst Ansammlung in Simmern auf

Polizeimeldungen (Symbolbild)
Foto: Die Polizei war wieder Tag und Nacht im Einsatz (Symbolbild)

Simmern – Eine Ansammlung von zehn bis 15 zumeist jungen Erwachsenen hatte sich auf dem Parkplatz „Sonnenhof“ in Simmern zusammengefunden. Die geltenden Corona-Regeln – Abstand, Mund-Nasen-Schutz und Versammlungsverbot – wurden dabei missachtet. Nach einem Tipp konnte eine Streife der Polizeiinspektion Simmern die Personen noch antreffen, diese wurden kontrolliert und die Versammlung anschließend aufgelöst. Es wurden entsprechende Ordnungswidrigkeitenverfahren eingeleitet.

Unfallflucht – aber Kennzeichen erkannt

Rheinböllen – Am Wochenende wurden von der Polizeiinspektion Simmern insgesamt sieben Verkehrsunfälle aufgenommen, bei denen es immer bei Blechschäden blieb. Drei Unfälle waren Wildunfälle. Zudem wurde eine Verkehrsunfallflucht bei der Polizei angezeigt. Die Beamten sind sich sicher, dass sie den geflüchteten Fahrer bald ermitteln werden – der andere Unfallbeteiligte hatte sich das Kennzeichen des Fahrzeugs gemerkt.

Ohne Lappen und mit Haschisch in Blutbahn

Laubach – Bei einer Verkehrskontrolle konnten bei einem Fahrer drogentypische Beweisanzeichen festgestellt werden. Ein durchgeführter Test verlief positiv auf THC. Zudem war die Person nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis. Entsprechende Verfahren wurden eingeleitet, zudem wurde eine Blutprobe entnommen.


Anzeige

Und das passierte in den letzten Wochen …

Überschlag: Fahrer (20) hatte Alkohol und Drogen im Blut

Rheinböllen – Am frühen Sonntagmorgen kam ein 20-jähriger Autofahrer auf der L214 zwischen Rheinböllen und Liebshausen in einer S-Kurve von der Fahrbahn ab, durchfuhr ein Feld und überschlug sich anschließend im Straßengraben. Als Ursache gibt die Polizei Alkohol- und Drogeneinfluss an. Bei dem jungen Mann wurde eine Blutprobe entnommen, sein Führerschein wurde sichergestellt. Der total beschädigte Wagen musste abgeschleppt werden.

Jugendliche Gangster nehmen Reißaus

Emmelshausen – Beim Anblick der nahenden Polizei ergriffen zwei Jugendliche am Freitag in Emmelshausen die Flucht. Sie ließen dabei ein Butterfly-Messer und die Nachbildung einer Handfeuerwaffe zurück. Die Gegenstände wurden sichergestellt.

Unfall verursacht Auffahrunfall

Kastellaun – Zwei Leichtverletzte und Sachschaden waren das traurige Ergebnis eines Auffahrunfalls am Freitagmorgen gegen 7.40 Uhr auf der L 219 bei Kastellaun: Kurz vor der Abfahrt Gammelshausen bremste ein Autofahrer an einer älteren Unfallstelle, an der in der Nacht ein Wagen in den Graben gerutscht war, ab, um gegebenenfalls Hilfe zu leisten. Der nachfolgende Autofahrer erkannte dies zu spät und fuhr von hinten auf.

Gegen Garagentor gerast

Laubach – Eine Autofahrerin verlor in der Koblenzer Straße in Laubach in einer scharfen Rechtskurve die Kontrolle über ihr Auto und kam von der Straße ab. Sie prallte mit ihrem Wagen gegen ein Garagentor. Durch den ausgelösten Airbag erlitt die Frau leichte Verletzungen.

Mehrere Tütchen mit Drogen entdeckt

Kirchberg – Bei einer Verkehrskontrolle am frühen Sonntagmorgen in Kirchberg wurden in einem Wagen mehrere Tütchen mit Drogen entdeckt, die der Beifahrer im Innenraum versteckt hatte. Die Drogen wurden sichergestellt; gegen den Beschuldigten ein Strafverfahren eingeleitet.

Zu schnell ins Tal – Bus gerammt

Boppard – Eine 24-jährige Frau fuhr auf der Landstraße 209 talabwärts aus Richtung Buchholz. Vermutlich weil sie zu schnell war, kollidierte sie in einer Kurve mit einem entgegenkommenden Linienbus. Der Wagen konnte nicht mehr fahren und musste abgeschleppt werden.

Einbruch in Arztpraxis

Boppard – In der Nacht auf Samstag kam es zu einem Einbruchsdiebstahl in eine Zahnartpraxis in Boppard-Buchholz. Die Verbrecher hebelten ein Fenster auf und entwendeten ein Laptop und einen geringen Geldbetrag.

B9: Mehrfach gegen Leitplanke gerast

Zwischen Oberwesel und St. Goar konnte ein Autofahrer die Spur nicht halten – er war betrunken und fuhr zu schnell. Der Mann kam nach rechts von der Fahrbahn und knallte mehrfach gegen die Schutzplanke, die ihn vor einem Abflug in den Rhein bewahrte.

Die Beifahrerin des Mannes wurde bei dem Unfall schwer verletzt, das zehnjährige Kind im Fond des Autos leicht. Den Fahrer erwarte nun ein Strafverfahren, der Führerschein sei sichergestellt und eine Blutprobe entnommen worden, berichtet die Polizeiinspektion Boppard.

Lkw-Fahrer beschädigt Zaun und flüchtet

Laudert – Am Freitag, den 12. Februar beschädigte gegen 8 Uhr ein bislang unbekannter LKW einen Zaun in der Mittelstraße in Laudert. Der LKW-Fahrer flüchtete vom Unfallort, ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern. Zeugen werden gebeten sich mit der Polizeiinspektion Boppard in Verbindung zu setzen: 06742/8090 oder piboppard@polizei.rlp.de.

„Drogentypische Auffallerscheinungen“

Pfalzfeld – Im Rahmen einer allgemeinen Verkehrskontrolle konnte am Samstag, den 13. Februar bei einem Fahrzeugführer in Pfalzfeld drogentypische Auffallerscheinungen festgestellt werden. Ein Vortest reagierte positiv auf THC. Dem Fahrer wurde eine Blutprobe entnommen. Ihn erwartet ein Straf- und Ordnungswidrigkeitenverfahren.

Werkzeug aus Kleinlastern gestohlen

Oberwesel – In Oberwesel wurden in der Nacht auf Samstag zwei Sprinter aufgebrochen. Unbekannte Täter hebelten die Fenster heraus und entwendeten diverses Werkzeug. Bei Hinweisen oder verdächtige Wahrnehmungen bittet die Polizeiinspektion Boppard um Mitteilung.

Tresorknacker auf frischer Tat in Kastellaun geschnappt

Rhein-Mosel-Werkstatt in Kastellaun
Foto: Dirk Eikhorst Beim Sprung in den Innenhof der Rhein-Mosel-Werkstatt in Kastellaun brach sich der Tresorknacker mehrere Knochen

Kastellaun – Der Hausmeister der Rhein-Mosel-Werkstatt im Kastellauner Gewerbegebiet alarmierte am frühen Sonntagmorgen die Polizei: Im Haus befand sich ein Einbrecher. Dieses wurde schnell von den Einsatzkräften der Polizeiinspektion Simmern umstellt.

Bei der anschließenden Durchsuchung wurde ein männlicher Täter festgestellt, welcher gerade dabei war, einen Tresor aufzuflexen. Der Täter versuchte daraufhin zu flüchten und sprang aus dem im ersten Obergeschoss liegenden Bürofenster in den Innenhof.

Hierbei verletzte er sich so stark, dass er anschließend in ein Krankenhaus eingeliefert werden musste. Ersten Ermittlungen zufolge zog sich der Mann mehrere Knochenbrüche zu, Lebensgefahr besteht jedoch nicht.

Bei der Überprüfung des 38-jährigen Mannes, welcher aus dem Raum Bonn stammt, stellte sich heraus, dass dieser bereits mehrfach wegen Einbruchdiebstählen in Erscheinung getreten war. Ihn erwartet nun ein erneutes Strafverfahren.

Zeugen, die in diesem Zusammenhang Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten sich mit der Polizei Simmern in Verbindung zu setzen.

Streit um versperrte Feuerwehrausfahrt eskaliert

Boppard – In der Nacht zu Sonntag wurden die Insassen eines Lieferwagens im Bereich des Alten Sportplatzes in Boppard von zwei Bürgern darauf hingewiesen, dass sie im Begriff wären, die Zufahrt der Feuerwehr zuzuparken. Es ergab sich daraufhin zunächst eine verbale Auseinandersetzung, die letztlich darin gipfelte, dass hinzugezogene Familienmitglieder der Fahrzeuginsassen einen der beiden Männer mit Schlägen traktierten. Der 25-Jährige wurde hierbei leicht verletzt. Trotz anschließender Flucht konnten die Täter durch die eingesetzten Beamten ermittelt werden. Entsprechende Strafanzeigen wurden erstattet.

Betrunkener fuhr ohne Lappen und flüchtete vor Polizei

Argenthal – Im Rahmen der Streife sollte in der Nacht von Freitag auf Samstag in der Ortslage Argenthal ein PKW einer Verkehrskontrolle unterzogen werden. Der Fahrer des Pkw reagierte jedoch nicht auf die Anhaltezeichen des Streifenwagens und flüchtete zunächst. Nach kurzer Verfolgungsfahrt in der Ortslage Argenthal hielt der Fahrer plötzlich an, stieg aus und flüchtet weiter zu Fuß. Der Fahrer konnte jedoch nach kurzer Verfolgung durch die Beamten gestellt werden. Bei der Kontrolle stellte sich heraus, dass der 24-jährige Mann alkoholisiert und nicht im Besitz eines Führerscheines war. Gegen ihn wurden die entsprechenden Strafverfahren eingeleitet und eine Blutprobe entnommen.

Renitenter Randalierer in Argenthal

Argenthal – In der Nacht zu Samstag mussten Kräfte der Polizei Simmern mehrmals zu einem randalierenden jungen Mann in Argenthal ausrücken. Zunächst wurden mehrfach Ruhestörungen gemeldet, für welche der junge Mann verantwortlich war und durch die Polizei zur Ruhe ermahnt wurde. Als dieser sich jedoch in der Folge weiterhin aggressiv verhielt und auch einen Pkw auf der Straße beschädigte, wurde er in Gewahrsam genommen. Bei der Festnahme leistete der bereits bei der Polizei hinreichend bekannte junge Mann Widerstand und beleidigte die eingesetzten Beamten. Gegen den 26-jährigen Mann wurden daher mehrere Strafverfahren eingeleitet.

Auch interessant
Schließen
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"