Bezahlte Wahlwerbung
NEWSPolizeimeldungen
Polizeimeldungen aus dem Landkreis

Diebe brechen in McDonalds-Filiale in Pfalzfeld ein

Pfalzfeld – Am frühen Montagmorgen sind zwei Diebe gegen 4.20 Uhr in die McDonalds-Filiale in Pfalzfeld eingedrungen. Anscheinend lösten sie im Verlauf des Einbruchs einen Alarm aus und mussten ohne Beute flüchten.

„Derzeit steht mit hoher Wahrscheinlichkeit zu vermuten, dass mindestens zwei Täter aus der Autobahnunterführung zum Schnellrestaurant gingen, sich dort im Schutz der Dunkelheit zunächst versteckten, das Objekt ausbaldowerten“, berichtet die Polizeiinspektion Boppard.


Anzeige

Sie seien dann wahrscheinlich über eine Seitentür in das Gebäude gelangt, erklärte die Kriminalpolizei Boppard gegenüber Hunsrück News. Im weiteren Verlauf der Tat hätten sie wohl durch eine Erschütterung einen Alarm ausgelöst – und flüchteten. Nach ersten Erkenntnissen ohne Beute.

Hierzu stellt die Polizei Boppard folgende Fragen:

  • Kam es im Zusammenhang mit der Nutzung des Pendlerparkplatzes (Birkheim) oder der Anschlussstelle Pfalzfeld zu verdächtigen Beobachtungen?
  • Konnten Fahrzeuge abgeparkt an der K 100 in der Nähe der Autobahnbrücke gesichtet werden?
  • Konnten Personen beobachtet werden, die zu Fuß in diesem Bereich unterwegs waren?

Hinweise werden erbeten an die PI Boppard unter der Rufnummer: 06742/809-0 oder per Mail unter piboppard@polizei.rlp.de.

Bus der Arbeiterwohlfahrt mit Hakenkreuz verunstaltet

Boppard-Oppenhausen – In der Nacht von Samstag auf Sonntag wurde in der Ortslage Oppenhausen durch bislang unbekannte Täter an einem VW Bus der Arbeiterwohlfahrt auf einer schneebedeckten Autoscheibe ein Hakenkreuz und die Initialen HH angebracht. Die Symbole konnten rückstandslos entfernt werden. Ein Strafverfahren wegen der Verwendung von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen wurde eingeleitet.

„Fleißiger“ Graffiti-Künstler

Emmelshausen –In der Nacht auf Sonntag wurden im gesamten Stadtgebiet Emmelshausen an verschiedene öffentlichen und privaten Gebäuden diverse Graffiti angebracht. Die Zeichen und Zahlen sind in grüner, weißer und roter Farbe gefertigt. Aufgrund des Ausmaßes dürfte der unbekannte Täter längere Zeit beschäftigt gewesen sein. Der Schwerpunkt liegt hier insbesondere im Bereich der Rhein-Mosel-Straße und dem Zentrum am Park.

Verkehrsunfall mit leicht verletzten Personen

Dickenschied – Am Freitagmorgen befuhr ein PKW samt geschlossenem Anhänger die B 421 von Dickenschied in Richtung Kirchberg. Aufgrund des sehr starken Windes wurde der leicht beladene Anhänger umgeworfen. Der Wagen landete auf dem angrenzenden Radweg auf der Beifahrerseite. Der Anhänger überschlug sich mehrmals und kam in dem gegenüberliegenden Seitenstreifen völlig zum Liegen. Zwei Insassen des PKW wurden leicht verletzt ins Krankenhaus verbracht.

Schwarzer Van auf Parkplatz gerammt

Simmern – Am Freitagmorgen kam es gegen 9 Uhr auf dem Aldi-Parkplatz in Simmern zu einem unerlaubten Entfernen vom Unfallort. Dort wurde durch ein bislang unbekanntes Fahrzeug ein schwarzer Van auf der Fahrerseite beim Ein- oder Ausparken beschädigt. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei Simmern zu melden.

Trunkenheit im Verkehr

Kastellaun – Aus der ursprünglichen Meldung über ruhestörenden Lärm am frühen Samstagmorgen konnten im Rahmen der Nachschau in Kastellaun zwei PKW kontrolliert werden. Bei den Verkehrskontrollen wurde bei den Fahrzeugführern festgestellt, dass diese unter der Wirkung von Alkohol stehen. Ein Atemalkoholtest bestätigte den Verdacht. Entsprechende Verfahren wurden gegen die Personen eingeleitet.

Und das passierte in den letzten Wochen …

Randale in Bopparder Restaurant

Boppard – Am 22.01.2021 gegen 21:45h meldete eine Anwohnerin, dass sich Unbefugte in einem Bopparder Restaurant aufhalten würden. Diese wären zu dritt dort eingedrungen und scheinten zu randalieren. Vor Ort stellten die entsandten Polizeibeamten fest, dass es sich nur um eine Person handelte, die sich allerdings psychisch auffällig verhielt.

Wie diese in das Restaurant gekommen war, ist unklar. Es konnten keine Einbruchsspuren aufgefunden werden. Der Beschuldigte verwüstete Teile der Einrichtung, betrank sich mit restauranteigenen Alkoholika und verzehrte Früchte. Zudem steckte er Teile der Gaststättenausstattung in seine Taschen. Im Verlauf der polizeilichen Maßnahmen leistete der amtsbekannte Mann Widerstand und wurde schließlich einer psychiatrischen Einrichtung zugeführt.

Wilde Müllkippe im Wald

Niederweiler – Am Samstagmorgen entdeckte ein Radfahrer am Ausonius-Wanderweg bei Niederweiler eine illegale Müllhalde. Ein bislang unbekannter Täter hatte in einem Waldstück unter anderem alte Farbeimer, einen Ölkanister, Radkappen und alte Nut- und Federbretter entsorgt. Täterhinweise liegen bislang nicht vor.

Wilde Müllkippe
Foto: Dirk Eikhorst Wilde Müllkippe

Versuchter Enkeltrick-Betrug

Boppard – Am 23.01.2021 gegen 11.50mUhr unterrichtete ein Bürger hiesige Dienststelle über einen versuchten Enkeltrickbetrug zum Nachteil seiner Schwiegermutter. Im Rahmen einer Vernehmung konnte in Erfahrung gebracht werden, dass eine männliche, junge Person mit akzentfreien Deutsch die 92-jährige Geschädigte angerufen hatte und unter dem Vorwand ihr Enkel zu sein um eine Geldsumme in Höhe von 30.000 Euro zu erlangen. Die Frau wurde im weiteren Verlauf mit mehreren Anrufen verängstigt und so unter Druck gesetzt, dass sie bereit war, das Geld von der Bank abzuheben. Glücklicherweise gelang dies nicht und die Geschädigte informierte ihre Kinder über die erfolgten Anrufe.

Die Polizei weißt in diesem Zusammenhang noch einmal daraufhin, am Telefon keine Auskünfte über Wohnverhältnisse, Wertgegenstände im Haus oder sonstige personenbezogene Daten herauszugeben. Weiterhin sollten niemals Namen von Verwandten oder Bekannten in Fragestellungen verwandt werden (z.B. „Franz, bist Du es?“). Sollte ein Telefonanruf verdächtig sein, sollte das Gespräch beendet und die Polizei informiert werden.

Raser überschlägt sich und landet im Graben

Kirchberg – Am späten Freitagabend kam ein PKW auf der K 7 zwischen Kirchberg und Maitzborn aufgrund nichtangepasster Geschwindigkeit bei Nässe von der Fahrbahn ab und überschlug sich im Straßengraben. Der Fahrzeugführer wurde mit leichten Verletzungen ins Krankenhaus eingeliefert. Am PKW entstand Totalschaden.

Seitenspiegel abgefahren

Perscheid – Am 23.01.2021 um 12.05 Uhr meldete ein Verkehrsteilnehmer eine Verkehrsunfallflucht zu seinem Nachteil. Er habe seinen Pkw in Perscheid in der Römerstraße geparkt, als ein seitlich an ihm vorbeifahrendes Fahrzeug dessen Außenspiegel beschädigte. Der Fahrer des weißen unfallverursachenden Skoda Fabia, habe seine Fahrt fortgesetzt, ohne sich um die Schadensregulierung zu kümmern. Zeugen des Vorgangs werden gebeten sich bei der Polizeiinspektion Boppard zu melden.

Im Graben gelandet

Büchenbeuren – Recht glimpflich verlief ein Verkehrsunfall am frühen Sonntagmorgen auf der B 50 bei Büchenbeuren, als ein PKW – Führer auf schneeglatter Fahrbahn die Kontrolle über sein Fahrzeug verlor und in einen 4 Meter tiefen Straßengraben rutschte. Der Fahrer blieb unverletzt; am PKW entstand Sachschaden.

Verkehrsrowdy auf Drogen gefährdet Autofahrer

Kastellaun – Schreck für viele Autofahrer zwischen Sabershausen und Kastellaun auf der L205: Am Donnerstag kam ihnen zwischen 12.20 und 12.40 Uhr eine schwarze Mercedes C-Klasse entgegen – zu schnell und oft auf die Gegenfahrbahn abdriftend. Einige Fahrer konnten nur durch Bremsen und Ausweichmanöver einen Zusammenstoß verhindern.

Am 14.01.2020 zwischen 12.20 Uhr und 12.40 Uhr führte der Fahrer eines schwarzen Mercedes C-Klasse Kombi seinen Pkw mit überhöhter Geschwindigkeit von Sabershausen über Beltheim nach Kastellaun und wieder zurück nach Sabershausen.

Der PKW konnte kurz vor Sabershausen durch die Polizeiinspektion Simmern angehalten werden. Beim fFahrer gab es Anzeichen von Alkohol- und Drogenkonsum.

Der Beschuldigte wehrte sich gegen die angeordnete Blutprobe, so dass die Maßnahme zwangsweise durchgesetzt werden musste. Die eingesetzten Beamten wurden mehrfach beleidigt und bedroht. Der Führerschein des uneinsichtigen Fahrers wurde beschlagnahmt.

Den Fahrer erwartet jetzt ein Verfahren wegen Straßenverkehrsgefährdung und Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte.

Die Polizei sucht in diesem Zusammenhang weitere mögliche Geschädigte, die auf der genannten Strecke von Gefährdete wurden. Hinweise bitte an die Polizeiinspektion Simmern unter der Telefonnummer 06761 921-0.

Vandalen verwüsten alte Mühle im Niederkumbd

Vandalen verwüsten alte Mühle in Niederkumbd
Foto: ADirk Eikhorst Vandalen verwüsten alte Mühle in Niederkumbd

Zwei Nächte hintereinander haben Unbekannte an der historischen Wassermühle in Niederkumbd ihr Unwesen getrieben. Bürgermeister Ralf Auler hatte am Samstag bemerkt, dass der aufgestellte Weihnachtsbaum verunstaltet wurde. Am Sonntagmorgen entdeckte er dann innerhalb des 1848 errichteten Bauwerks zahlreiche Farbschmierereien und Sachbeschädigungen.

„Alles wurde von den Wänden gerissen“, berichtete Auler gegenüber Hunsrück News, „ein Sack Kohle wurde verschüttet. Die haben wohl versucht ein Feuer zu entfachen.“ Laut dem Polizeibericht der Polizeiinspektion Simmern sind die Unbekannten durch ein Fenster in die nicht bewohnte Mühle eingedrungen.

Mit in der Mühle gelagertem Absperrband hatten die Vandalen zudem die Straße zum Ortskern alle 50 Meter von Straßenpfosten zu Straßenpfosten überspannt.

Zeugenhinweise an die PI Simmern unter 06761/9210 oder pisimmern@polizei.rlp.de.

Sperrungen am Schanzerkopf missachtet

Gefahr im Wald 2
Foto: Dirk Eikhorst Absperrung an L242

Argenthal – Durch die Beamten der Polizeiinspektion Simmern wurde die Streckensperrung der L242 im Bereich des Schanzerkopfes in Argenthal überwacht. Viele Verkehrsteilnehmer hielten sich nicht an die Absperrung, fuhren einfach vorbei und mussten gebührenpflichtig verwarnt werden. Durch die Straßenmeisterei wurde daher die Beschilderung und Absperrung nochmals erweitert.

Polizei rettet flügellahme Eule in Boppard

Polizei rettet Eule in Boppard
Foto: Polizei Boppard Polizist rettet Eule

Boppard – Gegen Sonntagmittag meldeten Spaziergänger einen verletzten Vogel in der Schützenstraße in Boppard, in einem Gebüsch am Bahndamm liegend. Durch die entsandten Einsatzkräfte der PI Boppard konnte eine kleine Eule mit verletztem Flügel festgestellt und letztlich gerettet werden. Das sichtlich geschwächte Tier wurde umgehend einer Tierklinik in Mayen zugeführt.

E-Bike und Werkzeugtasche gestohlen

Kümbdchen – In der Nacht vom 30. auf den 31. Dezember wurden aus einer Garage in Kümbdchen ein E-Bike und eine Werkzeugtasche entwendet. Es handelt sich um ein weißes E-Mountainbike der Marke „Flyer“. Zeugenhinweise an die PI Simmern unter 06761/9210 oder pisimmern@polizei.rlp.de.

In Verkehrsschild gekracht und Laterne gefällt

Kirchberg – Eine Fahrerin ist aus bislang noch unbekannter Ursache beim Abbiegen gegen ein Straßenschild im Kreuzungsbereich Kappeler Straße und Simmerner Straße gefahren. Damit löste sie eine wahre Kettenreaktion aus: Das Fahrzeug prallte von dem Verkehrsschild ab, und rutschte auf die gegenüberliegende Straßenseite. Dabei wurde ein Gartenzaun beschädigt und eine Straßenlaterne gefällt, die gegen eine Hauswand prallte und die Fassade beschädigte. Das Auto war nicht mehr fahrbereit, die Fahrerin muss verletzt in eine Klinik gebracht werden.

Einsetzender Schneefall – zwei Unfälle

Simmern – Die Beamten der Polizei Simmern mussten über die Feiertage insgesamt zehn Verkehrsunfälle aufnehmen. Für fast alle Fahrer ging es glimpflich aus, es blieb bei Blechschäden – nur eine Frau in Kirchberg (s.o.) verletzte sich. Bei zwei Unfällen an Heiligabend machte die Polizei den einsetzenden Schneefall als Unglücksursache aus.

Dicke Luft an der Tankstelle – Kompressor beschädigt

Simmern – An Heiligabend wurde Strafanzeige gestellt, weil ein Autofahrer zwischen dem 22. Dezember gegen 18 Uhr und dem 23. Dezember gegen 6 Uhr die Luftdruckstation der Tankstelle in der Bingener Straße beschädigt hatte.

Zechpreller versteckt sich in Mülltonne vor Polizei

Kurioses aus der Region: Ludwigshafen – In der Nacht auf den ersten Feiertag ließ sich ein 23-Jähriger mit einem Taxi in die Ludwigshafener Innenstadt befördern. Am Ziel flüchtete er, ohne zu bezahlen. Durch die „hartnäckigen Ermittlungen der hinzugerufenen Polizeibeamten“ konnte der Täter schlussendlich in einer Mülltonne entdeckt werden. Nachdem der Mann seinen Vater hinzugerufen hatte, um den fälligen Betrag doch noch zu bezahlen, durfte er gehen. Ihn erwartet ein Strafverfahren und außerdem ein Bußgeld, weil er für seinen spätabendlich Ausflug keinen triftigen Grund hatte und so gegen die Corona-Ausgangssperre verstieß.

Feldbetten beim Malteser Hilfsdienst geklaut

Simmern – In der Nacht von Freitag auf Samstag drangen bislang unbekannte Täter durch Aufhebeln eines Türfensters in die Lagerhalle des Malteser Hilfsdienstes im Industriepark in Simmern ein. Sie entwendeten ein hochwertiges Stromaggregat, drei Handfunkgeräte – und zwei Feldbetten. Täterhinweise liegen nicht vor.

Taxifahrer geprellt – Handynummer aber dagelassen

Simmern – Am frühen Samstagmorgen wurde ein Taxifahrer um sein Fahrgeld geprellt, als er einen Kunden von Kastellaun nach Simmern fuhr. Auf der Fahrt hatte der Fahrgast geäußert, dass er einen Kumpel anrufen müsse, um das Taxigeld zu zahlen. Der Taxifahrer wurde deshalb misstrauisch und steuerte direkt die Polizeidienststelle in Simmern an. Als er dort anhielt, flüchtete der Fahrgast aus dem Taxi. Anhand der Täterbeschreibung und seiner Handynummer konnte der Täter dann zweifelsfrei ermittelt werden.

Suche nach dem entlaufenen Hund – mit 1,2 Promille

Pleizenhausen – Am frühen Freitagnachmittag wurde in Pleizenhausen ein PKW- Fahrer kontrolliert, der auf der Suche nach seinem entlaufenen Hund war. Die kontrollierenden Beamten stellten bei dem Mann eine Alkoholfahne fest; ein Atemalkoholtest ergab 1,20 Promille. Daraufhin wurde bei dem Beschuldigten eine Blutprobe angeordnet und dessen Führerschein sichergestellt. Der gesuchte Hund war bereits vor der Verkehrskontrolle von der Polizeistreife eingefangen worden.

Erschreckte Frau fährt Schlangenlinien

Buch – Am Samstagnachmittag fiel einem Zeugen ein PKW auf der Hunsrückhöhenstraße auf, der in Schlangenlinien geführt wurde. Im Rahmen der polizeilichen Fahndung konnte der PKW auf der K 29 bei Buch angehalten werden. Auslöser der unsicheren Fahrweise war nach Angaben der Fahrerin ein Garagentoröffner, der sich von der Sonnenblende gelöst hatte und ihr ins Gesicht gefallen war. Dadurch hatte sie sich erschreckt und das Lenkrad verrissen. Anzeichen einer Fahruntüchtigkeit konnten die Polizeibeamten nicht feststellen.

Vorfahrt missachtet und abgehauen

Emmelshausen – Am Freitag, den 18. Dezember gegen 11.20 Uhr kam es zu einem Verkehrsunfall mit Flucht auf der Rhein-Mosel-Straße in Emmelshausen. Der Geschädigte befuhr dabei mit seinem Pkw die Rhein-Mosel-Straße aus Richtung Gondershausen kommend in Fahrtrichtung Emmelshausen. An der Einmündung Henchenstraße missachtete ein weiterer Pkw dessen Vorfahrt, sodass es zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge kam. An diesen entstand Sachschaden. Der Verursacher entfernte sich anschließend unerlaubt vom Unfallort. Die Ermittlungen zu dessen Identität dauern noch an.

Unfall auf Supermarkt-Parkplatz

Boppard – Am Freitag, den 18.12.2020, im Tatzeitraum von 11:30 – 12:00 Uhr, kam es zu einer Verkehrsunfallflucht auf dem REWE-Parkplatz in Boppard. Der/Die flüchtige Fahrzeugführer/-in touchierte zuvor beim Ein-/Ausparken einen weiteren Pkw, sodass an diesem Sachschaden entstand. Die Ermittlungen zum Verursacher dauern noch an.

Portemonnaie aus Einkaufswagen geklaut

Boppard – Eine 56-jährige Frau war am Samstag, 19.12. gegen 18 Uhr beim Einkaufen nur einen Moment nicht aufmerksam, ließ ihren Rucksack mitsamt Geldbeutel im Einkaufswagen unbeaufsichtigt. Diesen kurzen Augenblick nutzte eine Täterin und nahm den Rucksack im Rewe-Markt an sich. Der Frau entstand damit ein Schaden in Höhe von ca. 150 bis 200 Euro. Die Ermittlungen dauern noch an.

Roter Minibagger geklaut

Gondershausen – In der Nacht von Freitag auf Samstag wurde in der Ortslage Gondershausen im Friedhofsweg ein roter Mobilbagger der Marke Schaeff Model HML30 entwendet. Bislang unbekannte Täter verschafften sich Zugang zu der verschlossenen selbstfahrenden Arbeitsmaschine und fuhren diese vermutlich in Richtung Koblenz davon.

Es bestehen derzeit vage Hinweise auf den Verbleib des Mobilbaggers, der in der Nacht an verschiedenen Örtlichkeiten in Fahrtrichtung Koblenz gesehen wurde. Der Zeitwert der Maschine wird auf 12000 Euro geschätzt. Die Polizeiinspektion Boppard bittet um Zeugenhinweise unter der Rufnummer 06742/8090 oder piboppard@polizei.rlp.de.

Die Rettung des Königs

Simmern – Am Sonntagmorgen ging bei der Polizeiinspektion Simmern die Meldung über einen im Simmerbach schwimmenden Stroh-König ein. Vor Ort fanden die eingesetzten Kollegen einen der drei heiligen Königsfiguren aus der Strohkrippe auf dem Schlossplatz im Simmerbach schwimmend vor.

Der König konnte unbeschädigt aus dem Bach geborgen und der Krippe zurückgeführt werden.

Diebstahl eines Zigarettenautomaten

Alterkülz – In Alterkülz in der Hauptstraße kam es in der Nacht vom Donnerstag auf den Freitag zum Diebstahl eines Zigarettenautomaten. Hinweise auf den oder die unbekannten Täter werden an die Polizeiinspektion Simmern (pisimmern@polizei.rlp.de oder 06761-9210) erbeten.

Fahren ohne Fahrerlaubnis in Kirchberg

Kirchberg – Bei einer Verkehrskontrolle in Kirchberg stellte sich am Freitagabend heraus, dass ein 71-jähriger Fahrzeugführer ohne gültigen Führerschein unterwegs war. Der Kontrollierte durfte die Weiterfahrt nicht fortsetzen und muss sich nun einem Strafverfahren wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis stellen.

Auch interessant
Schließen
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"