Anzeige
Pressemeldung
BUGA 2029

Lewentz: Welterbe-Kommunen erhalten weitere 240.000 Euro

Innenminister Roger Lewentz hat dem Zweckverband Welterbe Oberes Mittelrheintal eine weitere Förderung in Höhe von 240.000 Euro für die Finanzierung der Bundesgartenschau 2029 überreicht.

„Mit den Fördermitteln kann der Zweckverband weitere Kosten für die Vorbereitung der BUGA mitfinanzieren. Ich freue mich, dass wir als Land gemeinsam mit den Welterbe-Kommunen Teil dieses wichtigen Projektes sind und hier gezielt diese Veranstaltung unterstützen können“, sagte Minister Lewentz bei der Übergabe an den Vorsteher des Zweckverbandes, Landrat Frank Puchtler, in St. Goarshausen.

Bei der Förderung handelt es sich um eine jährlich bewilligte Zuwendung, die dem Zweckverband Welterbe Oberes Mittelrheintal für die BUGA 2029 zur Verfügung gestellt wird. Der Zweckverband plant, mit den diesjährigen Zuwendungen die Konzeptionierung, Planung, Vorbereitung und Durchführung der BUGA weiter voranzutreiben.

„Die BUGA gGmbH hat in diesem Jahr bereits ordentlich Tempo gemacht. Der Zeitplan wurde gestrafft und bereits im Herbst dieses Jahres sollen die investiven Flächen feststehen, sodass Bürgerbeteiligungen starten können“, so Lewentz. Die BUGA sei für die gesamte Region ein Jahrhundertprojekt, da regionale Infrastrukturen modernisiert und touristische Angebote weiterentwickelt würden.

Das Land Rheinland-Pfalz trägt 48,6 Millionen Euro zum Gesamtbudget der BUGA in Höhe von 108 Millionen Euro bei. Neben dem Innenministerium sind aus Rheinland-Pfalz auch das Wirtschaftsministerium, das Umweltministerium und das Kulturministerium im Rahmen ihrer Zuständigkeiten an der Förderung und der Durchführung beteiligt. Weitere 6,3 Millionen Euro kommen aus Hessen.

Auch interessant
Schließen
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"