Pressemeldung
Sternsinger-Aktion im Januar

„Gesund werden – gesund bleiben. Ein Kinderrecht weltweit“

FOTO: Kreisjugen

Die Vorbereitungen für die Sternsingeraktion starteten schon im Herbst. Inzwischen sind in vollem Gange.  „Gesund werden – gesund bleiben. Ein Kinderrecht weltweit“ – so lautet das Motto der Aktion Dreikönigssingen 2022. Damit sich interessierte Kinder auch inhaltlich mit der Aktion beschäftigen konnten, fand schon ein Sternsingerworkshop statt.  An einem Samstagnachmittag trafen sich die Kinder in der Jugendkirche “crossport to heaven” Flughafen Hahn. Sie lernten durch verschiedene Workshops vieles über das Leben von Kindern in anderen Ländern, hatten aber auch viel Freude beim Trommeln, Lieder lernen, Seife herstellen, Karten für Senioren basteln. Auch Schnitzeljagd forderte ihr Wissen rund um die Sternsingeraktion und das Mottoland. Die ehrenamtlichen Vorbereitungsteams aus den Pfarreiengemeinschaften Rheinböllen und Kirchberg organisierten zusammen mit Gemeindereferentin Daria Thoi den Workshoptag.

Noch können sich Kinder und Familien zum Dreikönigssingen im Januar 2022 anmelden. Die Aktion wird coronakonform umgesetzt werden. Geplant ist die Umsetzung an den Wochenenden nach dem 06 Januar, dem Feiertag der Hl. Drei Könige. 

FOTO: Kreisjugendring

Bundesweite Träger der Aktion Dreikönigssingen sind das Kindermissionswerk ‚Die Sternsinger‘ und der Bund der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ). Seit ihrem Start 1959 hat sich die Aktion zur weltweit größten Solidaritätsaktion von Kindern für Kinder entwickelt. Rund 1,14 Milliarden Euro wurden seither gesammelt, mehr als 74.400 Projekte und Hilfsprogramme für Kinder in Afrika, Lateinamerika, Asien, Ozeanien und Osteuropa unterstützt. Weltweit fördert die Aktion Dreikönigssingen Projekte in den Bereichen Bildung, Gesundheit, Pastoral, Ernährung, soziale Integration und Nothilfe.

Im Januar 2022 bestimmt wieder die Corona-Pandemie die veränderte Umsetzung der Sternsingeraktion. 

FOTO: Kreisjugendring

Mit einer Segenspost bringen die Mädchen und Jungen in der Nachfolge der Heiligen Drei Könige den Segen „20*C+M+B+22“ „Christus segne dieses Haus“ zu den Menschen und sammeln Spenden für Gleichaltrige in Not. In der Segenspost erhalten die Menschen einen Überweisungsträger,  über den gespendet werden kann, oder das Spendentütchen, das verteilt wird, bei einem Sternsingerverantwortlichem bis zum 31.01.2022 vor Ort ab.

Bei Fragen zur Sternsingeraktion: Daria Thoi für die PG Rheinböllen Daria.Thoi@bgv-trier.de;  Renate Steyer für die PG Simmern-Ravengiersburg-Biebern  <gemeindereferentin@pg-simmern.de>; Werner Wagner für die PG Kastellaun  <werner.wagner@kath-pfarramt-kastellaun.de>  ; Clemens Fey für die PG Kirchberg (Hirschfeld, Laufersweiler, Sohren, Dickenschied, Gemünden)   <dekanat.simmern-jugend@t-online.de>bzw. die Ehrenamtlichen vor Ort und Ursula Meinhardt im Pfarramt Sohren <meinhardt.pfarramtsohren@gmx.net>

Auch interessant
Schließen
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"