NEWS
Brennendes Triebwerk gemeldet

Fehler in Bordelektronik: Notlandung auf dem Hahn!

Notlandung Hahn
Foto: Dirk Eikhorst

Großalarm auf dem Flughafen Frankfurt-Hahn: Am Mittwochmittag musste eine Boeing 747 wegen eines technischen Defekts kurz nach dem Start wieder umdrehen und auf dem Hahn notlanden. Der befürchtete Triebwerksbrand bewahrheitete sich nicht.

Um 12.18 Uhr hob Flug U39785 vom Airport im Hunsrück ab, Ziel war Moskau. Kurz nach dem Abheben oder schon während der Startphase müssen die Piloten der Boeing 747 eine Fehlermeldung des Bordcomputers erhalten haben. Probleme mit dem Triebwerk.

Die Maschine der Moskauer Sky Gates Airlines stieg Richtung Nordosten bis Beltheim auf, drehte dann ab und flog in einer großen Schleife über Hermeskeil den Flughafen wieder an. Zwischenzeitlich waren die Flughafenfeuerwehr und die umliegenden Wehren wegen eines möglichen Triebwerksbrandes alarmiert worden.

Die Polizei am Flughafen Hahn erklärte gegenüber Hunsrück News, dass es sich nach Rücksprache mit einem Techniker lediglich um eine Fehlermeldung der Bordelektronik gehandelt habe. Ob und wann das Flugzeug wieder starten kann, stehe noch nicht fest.

Notlandung Hahn
Foto: Dirk Eikhorst
Notlandung Hahn
Foto: Dirk Eikhorst
Mehr zum Thema
  • Hunsrück News - Plus Artikel Kerosin ausgelaufen: Gefahrgutunfall auf dem Hahn
    Hunsrück News - Plus Artikel Defekter Tankverschluss an Frachtflugzeug

    Kerosin ausgelaufen: Gefahrgutunfall auf dem Hahn

  • Hunsrück News - Plus Artikel Politiker fordern Klarheit und Umdenken am Hahn
    Hunsrück News - Plus Artikel Nach Insolvenz des Mutterkonzerns HNA Group

    Politiker fordern Klarheit und Umdenken am Hahn

  • Impfstoff-Abfüllanlage startet vom Hahn in die USA
    Für monatlich 30 Millionen Dosen

    Impfstoff-Abfüllanlage startet vom Hahn in die USA

Auch interessant
Schließen
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"