Bundestagswahl-KandidatenPOLITIK
Ich will in den Bundestag, weil …

Dr. Harald Bechberger (AfD)

www.roxtar.eu

Am 26. September wird der 20. Deutsche Bundestag gewählt: Für den Wahlkreis 200 Mosel/Rhein-Hunsrück, zu dem der Landkreis Cochem-Zell, der Rhein-Hunsrück-Kreis und Teile des Landkreises Bernkastel-Wittlich gehören, bewerben sich zehn Kandidaten für das Direktmandat. Insgesamt rund 185 000 Menschen sind aufgerufen, mit ihrer Erststimme über den Bundestagsabgeordneten aus dem Wahlkreis zu entscheiden. Hunsrück News stellt die Bewerber vor …

  • Name: Harald Bechberger
  • Alter: 69
  • Geburtsort: Oberhausen (Rheinland)
  • Erlernter Beruf: Studienleiter
  • Familienstand: verheiratet, ein Kind
  • In Politik und Partei seit: 2017
  • Bisher höchste politische Funktion: stellvertretender Fraktionsvorsitzender im Kreistag des Rhein-Hunsrück-Kreises

Ich will Bundestagsabgeordneter werden, weil …

Harald Bechberger: „… ich den Wiederaufbau unserer Kultur und Wirtschaft aktiv mitgestalten möchte.“

In Berlin will ich mich für diese drei lokalen Themen besonders einsetzen:

Harald Bechberger: „Stärkere Förderung des Landlebens in Konkurrenz zu den Forderungen des Deutschen Städtetages. Ländliche Mobilität braucht eine Stärkung des Individualverkehrs. Ländliche Familien benötigen eine sichere Infrastruktur bzgl. Kliniken, Kitas, Schulen.“


Anzeige

Die Hunsrück Klinik fordert eine weitergehende finanzielle Unterstützung ihrer Geburtsstation durch die öffentliche Hand. Ist das gerechtfertigt?

Harald Bechberger: „Absolut. Familien wachsen auf dem Land, kaum noch in Städten. Geburtsstationen müssen überall in maximal 20 Minuten erreichbar sein.“

Der Flughafen Hahn soll nach der Insolvenz des chinesischen Mutterkonzerns HNA Group an einen neuen Investor gehen. Wie sehen Sie die Zukunft des Airports?

Harald Bechberger: „Eine stärkere Absicherung durch die öffentliche Hand ist notwendig. Es sollte weniger Abhängigkeit der Wirtschaftsregion vom Airport allein geben. Ich halte daher eine Doppelstrategie für angebracht.“

Viele im Hunsrück beklagen die hohe Zahl an Windrädern, jetzt boomen hier die Freiflächen-Photovoltaikanlagen. Wann hat die Region genug für den Wandel zu erneuerbaren Energien getan?

Harald Bechberger: „Differenziert betrachten: Photovoltaik-Ausbau ja, aber nicht auf landwirtschaftlich nutzbaren Flächen. Es sollte auch einen Rückbau von Windkraftanlagen geben. Die Sicherheit unseres Stromnetzes hat oberste Priorität.“

Klimaschutz bedeutet Einschränkung des Individualverkehrs. Gleichzeitig fahren leere Busse durch den Rhein-Hunsrück-Kreis. Wie kann die Attraktivität des ÖPNV gesteigert werden?

Harald Bechberger: „Ich halte diese Behauptung für völlig falsch! Leere Busse und demnächst vielleicht noch leere Züge belasten das Klima. Ein Flächenstaat braucht den Individualverkehr. Dieser ist laut Zukunftsstudie vom Bürger mehrheitlich gewollt und technisch klimaverträglich machbar.“

Die vierte Corona-Welle wird vor allem Kinder und Ungeimpfte treffen. Welche Strategie würden Sie zur Eindämmung der Pandemie in Bezug auf beide Gruppen verfolgen?

Harald Bechberger: „Völlig falsche Behauptung und Fragestellung! Nach aktuellem wissenschaftlichem Kenntnisstand ist das Impfen von Kindern unnötig, denn die daraus resultierende Gefährdung ist größer als ein denkbarer Nutzen. Hier müssen die Eltern entscheiden. Ich bin klar gegen einen Impfzwang und einen weiteren Lockdown. Wie aber verhindern wir eine wiederholte Seniorenheim-Sterblichkeit?“

Bundestagswahl
  • Das ist der Wahlkreis 200 – und so hat er bislang abgestimmt
    Heute ist Bundestagswahl

    Das ist der Wahlkreis 200 – und so hat er bislang abgestimmt

  • Michael Maurer (SPD)
    Ich will in den Bundestag, weil …

    Michael Maurer (SPD)

  • Heinz-Alfred Wössner (Freie Wähler)
    Ich will in den Bundestag, weil …

    Heinz-Alfred Wössner (Freie Wähler)

  • Hermann Krämer (parteilos)
    Ich will in den Bundestag, weil …

    Hermann Krämer (parteilos)

  • Dr. Marlon Bröhr (CDU)
    Ich will in den Bundestag, weil …

    Dr. Marlon Bröhr (CDU)

  • Julian Joswig (Grüne)
    Ich will in den Bundestag, weil …

    Julian Joswig (Grüne)

  • Carina Konrad (FDP)
    Ich will in den Bundestag, weil …

    Carina Konrad (FDP)

Auch interessant
Schließen
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"