KULTUR
Simmertaler Kulturgarten

„Die Atmosphäre ist genial, das Leben geht weiter“

Foto: Foto: Sebastian Schmitt

Gestandene Männer in Lederkluft am Einlass, schwere Motorräder, kultige US-Cars, eine überdimensionale Bühne und mehrere Hundert begeisterte Menschen aus der gesamten Region.

Die erste große Kulturveranstaltung seit über 15 Monaten im Landkreis Bad Kreuznach: Der „Simmertaler Kulturgarten“ überzeugte auf voller Linie.

Am vergangenen Freitag öffnete der Kulturgarten an der Simmertaler Bergmühle erneut seine Pforten mit der Band Fake Tattoo. Am Samstagabend war das Gelände dann komplett bis zum letzten Stuhl ausgebucht, die Nummernschilder auf dem Wanderparkplatz an der B 421 verrieten, dass die Besucher aus dem gesamten Hunsrück, der Pfalz, aus Mainz und aus dem Kreis Birkenfeld kamen, um unter anderem die Band Boppin’B zu sehen. Die heizten mit ihrem Mix aus klassischem Rock ‘n‘ Roll aus den 50er-Jahren und Pop, Punk, Ska und Swing ordentlich ein.

Für fast alle Gäste war es nach 15 Monaten Lockdown sicher ein ungewohntes Gefühl, mal wieder mehr als zehn Menschen um sich zu haben – nämlich einen riesigen und prall gefüllten Biergarten. Und so ließen viele auch das Tanzbein schwingen zur Musik der Band. Auf die Einhaltung der Corona-Regeln wurde natürlich geachtet: Maske abseits der Tische, die mit fünf Gästen plus Geimpften besetzt werden durften.

Der FC Viktoria Hennweiler um Heino Kilian kam gleich mit einem Dutzend Mitgliedern. „Wahnsinn, was die hier aufgebaut haben, die Atmosphäre ist genial das Leben geht weiter“, sagte er. Lichtexperte Rüdiger Lanz und Ortsbürgermeisterin Christina Bleisinger waren ebenfalls vor Ort und fanden gleichsam nur Worte des Lobes. 

Am Samstagabend spielten die Rockabilly Hellraisers aus Meddersheim zum Auftakt, wurden mit einem US-Oldtimer bis vor die Bühne gefahren und hatten gleich eine ganze Fangemeinde im Gepäck. Auch der Kirner Marktmeister Timo Munstein lobte: „Das Gelände ist perfekt für solche Veranstaltungen, die Hygienemaßnahmen sind alle erfüllt und die Organisation ist perfekt gelungen. Ich hoffe das wir in den kommenden Wochen mit den Kirner Monatsmärkten nachziehen können.“

Am Freitag, den 18. Juni geht es mit der Bruce-Springsteen-Coverband Bosstime weiter, am Samstag spielt Juke Box Hero das beste von The Foreigner.

Foto: Sebastian Schmitt Die Plätze waren bis zum letzten gefüllt
Mehr zum Thema


Anzeige

Auch interessant
Schließen
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"