Anzeige
POLITIK
Rund 60 Teilnehmer

Corona-konforme Corona-Demo in Simmertal

Corona-Demo Simmertal
Foto: Sebastian Schmitt Corona-Demo Simmertal

Ohne Masken, ohne Abstand, Gewalt gegen Polizisten und Medien – die Bilder von aus dem Ruder gelaufenen Corona-Demos kommen aus dem ganzen Land. In Simmertal haben jetzt 60 Bürger völlig Corona-konform gegen die Maßnahmen zur Bekämpfung der Pandemie demonstriert.

Die Demo wurde unter dem Motto „Demonstration gegen die Unverhältnismäßigkeit der politischen Maßnahmen in der Corona-Strategie“ ordnungsgemäß beim Landkreis Bad Kreuznach angemeldet. Die Polizei sprach von rund 60 Bürger, die sich an der Veranstaltung beteiligten.


Anzeige

Der etwa einstündige Spaziergang ging vom Bürgerhaus einmal durch die Stadt. Die beiden Mitorganisatoren Markus Neu und Karl-Eugen Kaiser legten großen Wert auf die Einhaltung der Abstandsregeln – so reihten sich die Demo-Teilnehmer mit jeweils einigem Abstand an einem Flatterband wie im Gänsemarsch auf – und auf Disziplin beim Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung.

Corona-Demo Simmertal
Foto: Sebastian Schmitt Der Abstand wurde beim Marsch durch die Stadt eingehalten

Hauptkommissar Harald Gäns, stellvertretender Dienststellenleiter bei der Polizei in Kirn, begleitete die gesamte Demo zu Fuß. „Aus Sicht der Polizei verlief die Demonstration komplett störungsfrei und sehr friedlich. Es war seitens der Anmelder eine große Kooperation zu spüren“, sagte er zu Hunsrück News. Dennoch war die Polizei mit einem größeren Aufgebot vor Ort.

Ortsbürgermeisterin Christina Bleisinger distanzierte sich im Vorfeld von der Veranstaltung. Auch die evangelische Kirchengemeinde zeigte Verwunderung und Pfarrerin Zumbro-Neuberger und einige Mitstreiterinnen stellten als kleinen Gegenprotest ein Plakat gemalt, das an die vielen Opfer der Pandemie erinnern sollte.

Corona-Demo Simmertal
Foto: Sebasriu So sah die Gegendemonstration der evangelischen Kirchengemeinde aus

Auch interessant
Schließen
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"