Anzeige
NEWSPlus_artikel
Kampf gegen Corona

2844 Rhein-Hunsrücker haben vollen Impfschutz

Karlheinz Kohlenberg aus Lahr erhält als einer der ersten die Impfung
KMZ/RHK Karlheinz Kohlenberg aus Lahr erhielt als einer der ersten die Impfung

Rheinland-Pfalz steht bei der Impfquote ganz oben im Bundesländervergleich: 3,42 Prozent der Bevölkerung oder 140 151 Menschen haben die zweite Impfung erhalten.

Nach dem zwischenzeitlichen Lieferstopp gehen die Zahlen im Impfzentrum in Simmern wieder hoch: 237 Menschen erhielten in der vergangenen Woche die Zweitimpfung. Bei der Impfquote hinkt der Kreis aber hinterher.


Anzeige

Mit Stand Ende Februar haben im Rhein-Hunsrück-Kreis insgesamt 2844 Menschen die zweite Impfdosis erhalten und damit vollen Schutz gegen das Corona-Virus. Das sind 2,76 Prozent der 103 163 Einwohner des Kreises.

Ein möglicher Grund, warum der Kreis unter der landesweiten Impfquote liegt: In Simmern wurde mit zweiwöchiger Verzögerung mit den Impfungen begonnen, weil erst andere Kreise mit weit höheren Inzidenzen mit dem Impfstoff beliefert wurden.

Rund 1300 der Zweitgeimpften sind Bewohner oder Mitarbeiter in Altenpflegeeinrichtungen, die als Prio-1-Gruppe von mobilen Teams geimpft wurden. Weitere 1097 Menschen haben bereits die erste Impfung erhalten.

585 Erstdosen wurden in der vergangenen Woche im Impfzentrum in Simmern verabreicht. „Die Auslastung des Impfzentrums orientiert sich an den zugewiesenen Impfstoff-Kontingenten und bietet weiterhin Steigerungspotenzial“, erklärte Doris Becker, die Sprecherin des Landkreises.

Ab Anfang März solle die gelieferte Menge aber sukzessive steigen, sei dem Kreis in Aussicht gestellt worden, berichtete Becker weiter. So wurden für die erste Märzwoche 700 Impfdosen von AstraZeneca und weitere 504 Dosen von Biontech avisiert.

Die Bundesregierung plant bis zum 21. September jedem gewillten Bürger ein Impfangebot gemacht zu haben. Dazu muss das Impfen aber noch mächtig an Fahrt aufnehmen, wäre jeder Bewohner des Kreises in genau 1995 Tagen geimpft.

Mehr zum Thema
  • Hunsrück News - Plus Artikel Corona sorgt für weniger Unfälle und Tote auf den Straßen
    Hunsrück News - Plus Artikel Statistik der Polizeiinspektionen

    Corona sorgt für weniger Unfälle und Tote auf den Straßen

  • Hunsrück News - Plus Artikel Endlich keine Corona-Frisur mehr!
    Hunsrück News - Plus Artikel Salons dürfen ab Montag öffnen

    Endlich keine Corona-Frisur mehr!

  • Wieder Erstimpfungen im Impfzentrum in Simmern
    Nach Impfstoffknappheit

    Wieder Erstimpfungen im Impfzentrum in Simmern

Auch interessant
Schließen
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"