Anzeige
Plus_artikelPOLITIK
K1 und K4 werden ausgebaut

2,16 Mio. € für Sanierung der Kreisstraßen in Dillendorf

Ausbau Kreisstraße K1 K4 Dillendorf
Foto: Dirk Eikhorst Die Kreuzung der Kreisstraßen K1 und K4 in der Ortslage Dillendorf: In den nächsten Wochen soll der Ausbau beginnen

Seit 40 Jahren wurden die Kreisstraßen 1 und 4 in Dillendorf nur ausgebessert, seit acht Jahren steht der Ausbau im Straßenausbauprogramm des Kreises. Jetzt wurde der Auftrag vom Kreistag für 2,157 Millionen Euro vergeben.

„Nach komplexen und zeitintensiven Planungen“ könne das Projekt, das bereits im Straßenbauprogramm 2013 bis 20020 eingestellt war, nun umgesetzt werden, wird die Sachlage in den Beschlussunterlagen beschrieben.


Anzeige

Renate Paschke, die Ortsbürgermeisterin von Dillendorf, berichtete gegenüber Hunsrück News, über die Verzögerung: „Es ging halt ums Geld.“ Da es sich um eine gemeinschaftliche Baumaßnahme des Kreises, der Ortsgemeinde und der Verbandsgemeinde-Werke Kirchberg handelt, muss auch jeder seinen Teil beitragen.

Auch der Fachbereichsleiter Bauen und Umwelt der Verbandsgemeinde Kirchberg, Hans-Jürgen Dietrich, bestätigte, dass es bei den Diskussionen vor allem um die Straße Richtung Liederbach gegangen sei. Hier habe die Frage im Vordergrund gestanden, ob es einen Voll- oder nur einen Teilausbau geben soll.

Mehr zu Thema

Jetzt stehen die Maßnahmen und der Preis fest: Straßenbau, Gehwegebau, Kanalbau, Wasserleitungsbau und Straßenbeleuchtung kommen zusammen auf genau 2 157 967,60 Euro. Davon soll der Kreis rund 757 000 Euro übernehmen, allerdings inklusive Förderung, die der Kreis zur Bedingung für den Ausbau gemacht hat.

Die Gemeinde Dillendorf investiert rund 300 000 Euro, die über die wiederkehrenden Beiträge wieder reingeholt werden sollen. Die Verbandsgemeinde schultert mit knapp 1,05 Millionen Euro den größten Anteil.

Der Werkausschuss der Verbandsgemeinde Kirchberg und die Ortsgemeinde Dillendorf werden am 18. März noch pro forma den Maßnahmen zustimmen. Dann werde die Baumaßnahme nach Auskunft von Dietrich in den nächsten Wochen starten und rund ein Jahr dauern.

Auch interessant
Schließen
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"